Luft- und Klimatechnik

 

Luft-Technik

Wir brauchen Luft zum Atmen, im Bestreben nach Einsparung der Heizungsenergie werden alle Fugen und Ritzen abgedichtet und der natürliche Luftwechsel in Wohnungen und Gesellschaftsräumen sinkt bis auf Werte von 0,05 bis 0,15 pro Stunde. Durch die Atmung verbrauchen wir Sauerstoff und belasten die Raumluft mit Kohlendioxid. Durch den Haushalt oder andere Tätigkeiten kommen außer unerwünschter Feuchtigkeit auch verschiedene Schadstoffe hinzu. Frische Luft muss her, sonst drohen Schimmelpilzbildung und das belastet Mensch und Bausubstanz. Kontrollierte Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung mit 0,8 bis 1,2 - fachem Luftwechsel pro Stunde sorgen für optimale Bedingungen.

Bis zu 90 % Wärme kann aus der Abluft ( verbrauchte Raumluft ) im Kreuzstromwärmetauscher zum Aufheizen der eingehenden Frischluft genutzt und in die Wohnräume eingeblasen werden. Und weil diese Zuluft gefiltert wird, verbessert sich der Wohnkomfort deutlich.

 

1. Lüftungsgerät m. Wärmerückgewinnung

2. Außenluft / Frischluft

3. Fortluft

4. Gefilterte Zuluft

5. Abluft

klima1

 

 

Klima - Technik

Was im Auto bereits zum Standard gehört, sollte auch in den eigenen vier Wänden nicht fehlen. Die Frische und Kühle eines klimatisierten Raumes fördert das Wohlbefinden bei hohen Temperaturen im Sommer ganz erheblich. Klimageräte reduzieren Luftfeuchtigkeit und Temperatur im privaten Bereich, Verkaufsräumen und in Restaurants.

 

klima2Am Innengerät bläst ein Ventilator die warme Innenluft über ein Wärmetauscherregister, durch welches kaltes Kältemittel fließt. Dieses Kältemittel nimmt nun die Wärme aus der Luft auf und die gekühlte Luft wird wieder in den Raum ausgeblasen.

Das Kältemittel kreist durch die Geräte und die Kupferrohre und bringt die Hitze vom Innen – zum Außengerät.

Durch Kompression wird das Kältemittel erhitzt und der Siedepunkt steigt. Durch das Außengerät wird nun die gesammelte Hitze an die Außenluft abgegeben. Dies geschieht mittels Ventilator, der die Außenluft über ein Wärmetauscherregister bläst.

Das flüssige Kältemittel fließt zurück zum Innengerät. Zurück im Innengerät wird das Kältemittel de - komprimiert und dadurch kann es wieder Wärme aus der Raumluft aufnehmen.